Bremse - Reparatur / Wartung

Sie suchen in der Kategorie "Reparatur / Wartung: Bremse" Teile?  
  Hier sind sie richtig!

Bremse

Die Bremse ist ein nicht unerhebliches Bauteil an an deinem Mercedes. Sie ist für die Verzögerung verantwortlich und daher mindestens so wichtig wie der Motor. Als sicherheitsrelevantes Bauteil ist die Funktionstüchtigkeit und Leistung deiner Mercedes-Bremse insbesondere in Gefahrensituationen relevant. Andererseits ist die Bremse aber auch dafür verantwortlich, dass dein Mercedes in deiner Abwesenheit oder bei abschüssiger Fahrbahn und abschüssigen Parkplätzen still hält. Ergänzende Systeme moderner PKW-Bremsen sind Sicherheitssysteme wie das ABS (Antiblockiersystem).

Anzeichen für einen Verschleiß oder Defekt deiner Mercedes-Bremse machen sich durch Schleifgeräusche, Service-Anzeigen bzw. elektronischen Verschleißanzeigen, ein Pulsieren im Bremspedal oder einen verlängerten Bremsweg bemerkbar. Aber auch ein veränderter Bremspunkt kann auf einen Defekt oder einen Verschleiß in der Bremse deines Mercedes hindeuten. Beim Überprüfen der Bremse deines Mercedes werden Bremsbeläge und Bremsscheiben einer Sichtprüfung unterzogen, wobei insbesondere auf die Dicke der Bremsscheiben oder Dicke der Bremsbeläge geachtet wird. Zudem werden Bauteile wie Bremsleitungen auf Korrosion und Beschädigungen überprüft. Undichtigkeiten beim Rad- oder Hauptbremszylinder sind ebenfalls ein häufiger Grund, dass die Bremsanlage gewartet werden muss. Zur Überprüfung der Bremsanlage gehört aber auch das Checken der Bremsflüssigkeit bzw. des Füllstands der Bremsflüssigkeit sowie die Überprüfung der Bremsleistung von Betriebs- und Feststellbremse auf einem Bremspüfstand.

Damit der notwendige Bremsdruck aufgebracht bzw. das Bremsen erleichtert wird, verfügen moderne Autos wie dein Mercedes über einen Bremskraftverstärker. Dieser hilft dabei, den nicht unerheblichen Kraftaufwand auf das Bremspedal aufzubauen. Bremskraftverstärker funktionieren nur bei laufendem Motor, wobei man zwischen Unterdruck-Bremskraftverstärkern und hydraulischen Bremskraftverstärkern unterscheidet. Da die Bremse deines Mercedes ein sicherheitsrelevantes Bauteil ist, solltest du bei Ersatzteilen nicht ins Billig-Regal greifen. Daher solltest du bei allen Bauteilen und Komponenten auf eine zuverlässige Markenqualität achten und Produkte wie Bremsscheiben oder Bremsbeläge von namhaften Erstausrüstern wie ATE, Brembo, Febi Bilstein, Zimmermann, Bosch oder Sachs kaufen. Du kannst die Bremse an deinem Mercedes auch mit Zubehör-Teilen anderer Hersteller leistungsfähiger machen oder individualisieren. Das Tuning an der Bremse kann sich aus gelochten oder geschlitzten Bremsscheiben, Komplett-Sport-Bremsanlagen, Sportbremsbelägen, Stahlflex-Bremsleitungen oder Sport-Bremsflüssigkeiten zusammensetzen. Achte jedoch darauf, dass das Tuning-Zubehör für die Bremse an deinem Mercedes auch geeignet und für den öffentlichen Straßenverkehr zulässig ist. Insbesondere eine ABE oder ein Teilegutachten sollte beim Kauf von Tuning-Zubehör dabei sein. Wenn du dir unsicher bist, welches Zubehör man unproblematisch beim Bremsen-Tuning verwenden kann, frage bei einer Kfz-Werkstatt oder einer Prüforganisation (z.B. TÜV, GTÜ, Dekra) nach.
In unserer Autoteile-Suche für dein Mercedes gibt es Ersatzteile wie Bremsbacken bzw. Bremsbeläge, Schmierstoffe, Bremsflüssigkeit, Bremskraftregler, Bremskraftverstärker, Bremsleitungen, Bremsscheiben, Hauptbremszylinder oder Bremssattel.

Interessant:

Die Bremse an deinem Mercedes ist das mitunter wichtigste Sicherheitssystem und bedarf regelmäßiger Wartung und Pflege. Im PKW-Bereich unterscheidet man dabei im Allgemeinen zwischen der herkömmlichen Bremse bzw. der Betriebsbremsanlage (BBA) und der Feststellbremsenanlage (FBA) bzw. Handbremse. Zudem gibt es im Bereich der PKW-Bremsen verschiedene Bauarten und Bauteile. Wenn du auf der Suche nach Ersatzteilen und Verschleißteilen für die Bremsanlage deines Mercedes bist, dann halte Informationen über Hersteller, Modell, Baureihe, Baujahr sowie spezifische Kenndaten wie die Fahrgestellnummer oder die Angaben zur KBA-Nummer bzw. Typ-Schlüsselnummer bereit.

Wissenswerte Details und Hintergründe:

Beachte, dass die Bremse deines Mercedes ein sicherheitsrelevantes Bauteil ist und regelmäßig überprüft werden sollte. Vor allen Dingen vor einer längeren Urlaubsfahrt, ersten Anzeichen eines Defekts oder einer Abnahme der Bremsleistung sowie im Rahmen der Hauptuntersuchung (TÜV) sollte die Bremse auf Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Viele Werkstätten bieten daher einen so genannten Bremsen-Check an, so dass du die Bremse deines Mercedes regelmäßig auf Funktionstüchtigkeit überprüfen kannst. Aber auch bei der Hauptuntersuchung schauen die Prüfer und Gutachter genauer hin und nehmen nicht nur eine Sichtprüfung von Bremsbelägen oder Bremsscheiben, sondern auch eine Prüfung der Bremsleistung auf einem Bremsprüfstand vor.
Bitte beachten Sie diese Informationen, wenn Sie sich mit dem Thema Bremse für ihren Mercedes Benz beschäftigen.