Mercedes Benz Autoteile

Mercedes Benz - Informationen zu Autoteilen und Tuningteilen.
Suchen Sie nach Informationen zu Mercedes-Benz-Ersatzteilen oder Tuning-Teilen? Hier finden sie wissenswerte Details zu den diversen Baugruppen und Teile-Kategorien.
Wählen Sie dazu oben eine passende Kategorie aus

Mercedes-Benz ist ein deutscher Automobilhersteller - zugehörig zur Daimler AG. Insofern spricht man bei der Marke Mercedes-Benz auch von der Mercedes-Benz Cars (MBC), einem Geschäftsfeld der Daimler AG für die PKW-Marken Mercedes-Benz und Smart. Mercedes-Benz ist darüber hinaus eine eingetragene Handelsmarke für Fahrzeuge der Daimler AG. Der Name entstand im Jahr 1926 nach dem Zusammenschluss der Daimler-Motoren-Gesellschaft mit Benz & Cie. zur Daimler-Benz AG.

Mercedes Benz - Historie


Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach - eng miteinander verbunden

Die Ursprünge des Automobilherstellers Mercedes-Benz beginnen im Jahr 1864, als sich Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach in der Maschinenfabrik des Bruderhauses kennenlernten. Daimler arbeitete zunächst als technischer Zeichner in den Deutzer Motorenwerken und wurde später zum Chefkonstrukteur ernannt. Nachdem Daimler die Deutzer Gasmotoren-Fabrik im Streit verlassen musste, folgte ihm Wilhelm Maybach im Oktober 1882 nach Cannstatt, um dort einen leichten und schnellen Verbrennungsmotor zu entwickeln. Im Anschluss gründeten Gottlieb Daimler, Max Duttenhofer sowie Wilhelm Lorenz die Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG), in der Maybach Chefkonstrukteur werden sollte. Wegen interner Streitigkeiten musste Maybach das Unternehmen jedoch frühzeitig verlassen. Doch aufgrund der engen Beziehung zu Daimler konnte Maybach weiterhin bleiben und insgeheim mit finanzieller Unterstützung ein Mobilitätskonzept entwickeln. Maybach entwickelte unter anderem bedeutende Konstruktionen wie den Riemenantrieb oder aber den Spritzdüsenvergaser. 1985 kehrten Daimler als auch Maybach zur DMG zurück und bauten den ersten konkurrenzfähigen DMG-Riemenwagen. Maybach konnte sich dennoch nicht mehr im Unternehmen halten und musste die DMG im Jahr 1907 erneut verlassen. Daimler gründete schließlich im Jahr 1882 eine Versuchswerkstatt in Cannstatt und baute den ersten schnelllaufenden Versuchsmotor.

Benz und Cie.

1883 wurde die Benz und Cie. - ehemals die Benz und Co. Rheinische Gasmotoren-Fabrik - durch Carl Benz und dem Handelsvertreter Friedrich Wilhelm Eßlinger in Mannheim gegründet. Mit dem Bau von Gasmotoren war das Unternehmen sehr erfolgreich. Aber auch das erste Automobil der Welt - der Benz-Patent-Motorwagen Nummer 1 - ist eine Leistung Carl Benz’. Die Daimler-Motor-Gesellschaft schloss sich in den 1920er-Jahren mit dem Konkurrenten Benz & Cie. zusammen.

Mercedes-Benz: Anfänge bei der Daimler-Motoren-Gesellschaft

Ursprünglich wurden Fahrzeuge der 1890 gegründeten Daimler-Motoren-Gesellschaft - kurz DMG - noch nicht unter dem Namen Mercedes verkauft. Die Marke Mercedes entstand erst um die Jahrhundertwende und wurde durch den Geschäftsmann Emil Jellinek - einem österreichischen Geschäftsmann und Diplomaten, der mit Mercedes-Fahrzeugen handelte - inspiriert. Jellineks Pseudonym namens Mercedes, das er nach dem Vornamen seiner Tochter wählte, wurde im Zusammenhang mit der Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) bekannt und wurde zu dieser Zeit als Fahrername genutzt. Mit der Fertigung des ersten Motorenmodells namens „Daimler-Mercedes“ wurde der Name Mercedes zum ersten Mal als Produktbezeichnung genutzt. Jellinek wurde darüber hinaus Vertriebspartner für Daimler-Wagen und Daimler-Motoren. Nachdem viele Erfolge im Rennsport - etwa bei den Rennwochen von Nizza - folgten, steigerte sich der Bekanntheitsgrad des Namens Mercedes extrem. Infolgedessen wurde der Name Mercedes im Jahr 1902 für die DMG gesetzlich geschützt. Unter der Marke Mercedes-Benz werden heute allerhand Fahrzeuge produziert, vermarktet und verkauft. Dazu gehören Geschäftsbereiche in Sachen PKWs, Vans, Transporter, Lkws, Nutzfahrzeuge sowie Busse. Zudem wurden - zumindest bis zum Jahr 1991 unter dem Namen MB Trac. - auch Traktoren gefertigt.
Bitte beachten Sie diese Informationen, wenn Sie sich mit dem Thema für ihren Mercedes Benz beschäftigen.